Karosserie > Radhaus aufarbeiten

Karosserie > Radhaus aufarbeiten 4.50/5 2 votes

Radhaus säubern

Vespa Radhaus säubern

Vespa Radhaus entfetten

Radhaus säubern

Wie man das Radhaus am besten säubert hängt von der Ausgangsbasis ab – ist es stark verrostet, hat es viel Unterbodenschutz drauf oder ist es hauptsächlich nur dreckig. Sandstrahlen ist natürlich immer die eleganteste Lösung, allerdings auch das wozu man meistens nicht die Möglichkeit hat. Man kann das Radhaus auch ausschleifen mit CSD-Scheibe (Negerkeks) oder Drahtbürste auf der Bohrmaschine. In diesem Fall reichte ein Spachtel und eine Handdrahtbürste zum groben Säubern.

Danach wird der lose Schmutz z.B. mit dem Staubsauger rausgesagt und das Ganze noch feiner gesäubert und gleich entfettet z.B. mit Silikonentferner oder Waschbenzin. Jetzt ist die Basis vorbereitet, um wieder diverse Mittel aufzutragen.


Radhaus grundieren

Vespa Radhaus grundieren

Radhaus grundieren

In diesem Fall wurde das Radhaus mit Brunox Epoxy Rostversiegler grundiert. Dadurch schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe, indem man erstens noch die letzten Rostnarben chemisch umwandelt und versiegelt und gleichzeitig durch das Epoxy alles noch grundiert.


Finale Schicht

Vespa Radhaus lackieren

Finale Schicht

Nun kann man das Radhaus lackieren. Bei dieser Vespa belassen wir es auch dabei. Je nach Wunsch kann man natürlich auch noch das Radhaus mit Unterbodenschutz behandeln. Allerdings muss man dann mit den Vor- und den Nachteilen dieser Variante leben.