Elektrik > Einbau SIP-Vape Zündung


Hier wollen wir euch einen einfach und schnellen Weg zeigen die elektronische 12V SIP Vape Zündung in eine Smallframe Vespa V50 einzubauen. Fängt eine alte Kontaktzündung an Probleme zu machen, gehen wir inzwischen direkt diesen Weg und versuchen die Kontaktzündung gar nicht mehr zu reparieren, da die Erfolgswahrscheinlichkeit nicht so gut ist.

Wir bevorzugen für den Umbau die „einfachere“ Vape mit statischem Zündzeitpunkt für AC (Wechselstrom). Der dynamische Zündzeitpunkt bringt im Alltagsbetrieb mehr Nach- wie Vorteile. Wir bieten für diesen Einbau extra ein von uns zusammen gestelltes Montage-Kit an, um es nochmal zu erleichtern.


Demontage Alte Zündung – Vorbereitungen

Abschrauben der Lüfterradabdeckung und trennen der Kabelverbindungen im Kabelkästchen.


Demontage Alte Zündung – Polrad

Beim Polrad bzw. Lüfterrad demontieren gibt es zwei Varianten: einmal die einfach mit Gewinde im Polrad und Abzieher und einmal die „ältere“ Variante mit Seegerring und zentraler Hutmutter.

Hier haben wir die Seegerring/Hutmutter Variante, die wir als „Abzieher“ benutzen müssen. Dazu am besten den Spalt des Seegerrings mit einem passenden Schlitzschraubenzieher gegen Zusammenbiegen sichern und wenn vorhanden mit einem Schlagschrauber die Polradmutter gegen den Seegerring öffnen (funktioniert dann wie ein Abzieher) oder mit Polradhalter und Ratsche.

Sollte das nicht funktionieren hilft nur die grobe Methode mit einem externen 3-Klauen Abzieher.


Demontage Alte Zündung – Zündgrundplatte

Zum Herausnehmen der Zündgrundplätte die 3 Schlitzschrauben mit einem guten scharfen passenden Schlitzschraubenzieher herausdrehen und die Platte rausnehmen und die Kabel durch das oder die Löcher im Motorgehäuse rausziehen.

An dieser Stelle kann man sich mal den Kurbelwellensimmerring ansehen. Wenn hier schon eine deutliche Ölspur senkrecht vom Simmerring Richtung Gehäuseunterseite zu sehen ist, wäre jetzt eine gute Gelegenheit diesen zu wechseln.


Demontage Alte Zündung – ZündSpule

Die alte Zündspule abschrauben. Teilweise ist sie direkt am Gehäuse festgeschraubt, teilweise mit Halter. Grundsätzlich ist das egal, dann Halter kann man dran lassen und es ist dann sogar etwas einfacher später beim Befestigen der neuen Zündspule/CDI.


Vorbereitung Vape – Zündgrundplatte

Die Zündgrundplatte (ZGP) an den roten Bändern aus dem Polrad rausziehen und diese dann entfernen. Wir machen auch die Kabelbinder, der die zwei Kabelstränge zusammenhält immer weg.

Dann die Kabel durch die Öffnung in der Trägerplatte fädeln und die Spulen mit den 3 mitgelieferten Inbus-Schrauben befestigen.


Einbau Zündgrundplatte

Die Kabelstränge durch entweder das eine Loch im Motorhäuse fädeln oder durch die zwei Löcher, je nach Motorgehäusevariante.

Je nach Motorghäuse sind die Gewindelöcher für die Verschraubung der ZGP nicht immer tief genug, weshalb in unserem Montage-Kit kürzer Schrauben für diesen Fall beiliegen. In diesem Fall waren die Gewindelöcher lang genug.

Besser ist es die äußere Befestigungsvariante der ZGP zu wählen. Als optimal hat sich für die 19° vor OT Einstellung für die Standardzylinder und viele andere erwiesen, die Markierung/Strich der ZGP bei der unteren linken Schraube oben tangential an den Schraubenkopf anzusetzen. !VORSICHT!: Nicht an die Unterlagscheibe – an den Schraubenkopf oben! Hat man einen anderen Gradwert, kann man dann die Skala an der ZGP nehmen, um diesen anzupassen.


Einbau Polrad und Lüfterkranz

Aufsetzen des Polrades und schauen dass man genau und sauber den Halbmondkeil trifft. Dann Aufsetzen des Lüfterkränzes und Befestigen mit den mitgelieferten Torx-Schrauben.

Bei der V50 mit 19er Standardkonus der Kurbelwelle montieren wir die Polradmutter ohne Unterlagschiebe, da hier das Gewinde des Kurbelwellenstumpfes nicht soweit heraussteht und so die Mutter mehr Gewindegänge zum Greifen hat.

Entweder den Schagschrauber verwenden oder einen Polradhalter und Ratsche. Das Polrad muss richtig fest angezogen werden mit ca. 50-60 Nm, aber auch nicht übertrieben, abgerissene Kurbelwellenkoni sind schon vorgekommen.


Vorbereitung Zündspule/CDI

Gummikappe über Zündkabel stülpen, Zündkabel in CDI einschrauben und Gummikappe drüberschieben. Wir schließen jetzt schon die Kabel an die CDI an, da später hier im eingebauten Zustand sehr wenig Platz bleibt. Grünes mitgeliefertes Kill-Kabel mit dem blau-weißen Kable der CDI verbinden.

Beim roten und wießen Kabel muss man erst den mitgelieferten Stecker auf den Strang aus der ZGP aufschieben aber !VORSICHT!:
Wenn ihr das verkehrtherum macht habt ihr die Arschkarte, da man die Kabel nur schwer wieder ausclippen kann. Der Stecker suggeriert nämlich genau die falsche Variante, also wirklich genau schauen!


Vorbereitung Zündspule/CDI

Zündkerzenstecker von der alten Zündspule an die vorbereitete VAPE CDI anschrauben.

Es gibt zwar spezielle Halter für die VAPE CDI, die aber zusätzlich kosten und teilweise auch Problem wegen schlechtem Massekontakt verursachen, durch die Gummilagerung. Ohne Halter passen aber die alten M5-Schrauben nicht mehr durch die Löcher der neuen CDI. In unserem Montage-Kit liegen deshalb M4-Schrauben mit selbstsichernden Muttern bei, mit denen geht es dann direkt ohne Löcher anpassen.

Vergesst was in irgendwelchen Foren geschrieben wird: Die CDI braucht Masse übers Gehäuse, sonst funktioniert die Zündung nicht!

Manchmal kommt man sehr schlecht zum Verschrauben der CDI aus Platzgründen ran, dann empfiehlt es sich, den Stoßdämpfer unten zu lösen und einfach nach links „über das Rad zu klemmen“, dann hat man easy Platz.


Befestigung und Anschluß Spannungsregler

Als Befestigungpunkt des Spannungsreglers nehmen wir das Loch des unteren rechten Nupsis der Seitenkappe. Dazu Nuspi rausmachen und Loch mit der Feile blank machen dass die Befestungsschreibe des Spannungsreglers später guten Massekontakt hat – wichtig!

Jetzt kommt das Herzstück unseres Montage-Kits zum Einsatz. Die vorkonfektionierten Kabel zum kompakten Anschluß des Spannungsreglers: Einmal blaues Kabel für Strom vom Spannungsregler ins Kabelkästchen zum Bordspannungskabel und zweimal schwarz als Verbindung zwischen ZGP, Verschraubung Spannungsregler und Kabelkästchen.

Zuerst das blaue Kabel des Montage-Kits mit einem der beiden gelben Kabel des Spannungsreglers verbinden.

Dann Aufbiegen des Flachsteckers am blauen Kabel der ZGP, da der Stecker eine Nummer zu klein ist, um ihn direkt in eines der beiden gelben Spannungsreglerkabel zu stecken.

Jetzt schwarze Masseleitung aus unserem Montage-Kit mit dem schwarzen Kabel der ZGP verbinden und die Schraube aus dem Kit mit der Öse des schwarzen Kabelabzweigs schon mal vormontieren im ehemaligen Nupsi-Loch. Den Spannungsregler jetzt wie im Bild festschrauben.

!Bemerkung!: Bei einer 4-Blinker Special ist schon ein originaler Spannungsregler normalerweise verbaut und der Kabelbaum ist so gemacht, dass man die Kabel der VAPE direkt ohne den VAPE Spannungsregler anschließen kann.


Anschluß Kabelkästchen

Nun am grünen Kill-Kabel (Auschalterkabel) den passenden Stecker aufcrimpen (nicht im Lieferumfang von VAPE oder Montag-Kit enthalten, da es hier unterschiedlich sein kann). Blaues Stromkabel vom Spannungsregler, schwarzes Massekabel und grünes Kill-Kabel von der CDI durch das Kabelkästchengummi fädeln.

Jetzt Kabel mit deinen des Kabelbaumes verbinden. Unser Montage-Kit ist hierfür mit Ringösen ausgestattet, hier waren aber die selterneren Steckkabelschuhe vorhanden, weshalb wir das anpasen mussten.

!VORSICHT!: Hier stimmen zufällig die Farben überein von Kabelbaum und VAPE-Verkabelung, was aber der selternere Fall ist. Meistens kommt vom Kabelbaum rot als Kill-Kabel, grün als Bordspannungskabel und schwarz als Masse: Dann ist es nämlich schwarz auf schwarz, rot auf grün und grün auf blau.

Je nach Kabelbaum kann es auch mehrere Kabel für die Bordspannung geben (Licht, Blinker, Bremslicht). Im Prinzip werden alle Bordspannungskabel auf das einzige blaue Kabel vom VAPE Spannungsregler geschlossen, aber !VORSICHT!:
Hat der Roller ein Bremslicht und ist keine 4-Blinker Special muss entweder erst die Bremslichtlogik von Öffner auf Schließer umgebaut werden (siehe ganz unten) oder das Bremslicht blind gelegt weden am Kabelbaum beim Kabelkästschen, sonst macht der Masseschluß der Öffner-Bremslichtlogik, dass keine Elektrik geht.

Jetzt Kabel ins Kabelkästchen reinpfrimeln und die Kabelkästchengummis drüber und festschrauben am Motorgehäuse.


Komplettierung Anschluß

Das braune Überspannungs-schutzkabel der CDI auf Masse legen an der oberen rechten Schraube der Lüfterradabdeckung.

Hat man unseren Montage-Kit liegt dem eine Metallklammer bei, um die Kabel sauber zu führen an der oberen rechten Verschraubung der Lüfterradabdeckung.

Zündkerzenstecker noch aufstecken und Lüfterradabdeckung fertig montieren.

Häufig sind die originalen Lüfterradabdeckungen zu „eng“ und die Lüfterflügel der VAPE schleifen. Es gibt nun zwei Möglichkeiten:
1. einen Spacer, um das Lüfterrad weiter raus zu setzten oder
2. eine Zubehör-Lüfterradabdeckung, die erfahrungsgemäß etwas mehr Platz hat und sogar günstiger ist wie der Spacer.


Wechsel Leuchtmittel

Jetzt noch die Birnen von 6V auf 12V wechseln, es sei den es handelt sich um eine deutsche 4-Blinker Special, die hat schon 12 V. Die Schnarre kann „6V“ bleiben. Wenn man nicht dauerhupend rumfährt sollte die das halten. Wir machen das immer so und uns ist noch keine 6V Schnarre mit 12V Bestromung eingegangen.

Ist ein Standardkabelbaum drin (also kein 12V Conversion) muss man am Licht/Hupenschalter nichts machen – also nicht von Öffner auf Schließer umgebaut werden.


Bremslicht?

Hat man oder will man kein Bremslicht ist man hier jetzt fertig.

Möchte man ein Bremslicht ist die erste Voraussetzung des der Kabelbaum es grundsätzlich vorsieht. Hat man wie in diesem Fall eine 4-Blinker-Special (ist hier optisch umgebaut) als Grundroller hat man Glück, denn der Fußbremsschalter ist schon ein Schließer und alles geht „out of the Box“. Bei den anderen V50 wird es etwas aufwändiger und man muss den Bremslichtschalter von Öffner auf Schließer wechseln, von den beiden Kabeln (blau und schwarz) das schwarze wegnehmen und ein zusätzliches Kabel vom Bremslichtschalter hinten zum Bremslicht legen und das „originale“ Bremslichtkabel (meistens blau) im Gegenzug blind legen – dann geht es.