Motor > Kugellager und Simmerringe

Motor > Kugellager und Simmerringe 4.88/5 8 votes

 

Motorkugellager Vespa V50 NMotorkugellager Vespa V50 N

Motorkugellager Vespa V50 N

Alle Motoren:

Lager und Siri Bezeichnung Größe
Nadellager Antriebswelle: 4121A (HK1612) 16x22x12mm
Kugellager Antriebswelle (Rad-seitig): 6204/C3 od. C4 20x47x14mm
Kugellager Nebenwelle: 6200 10x30x9mm
Kugellager Primär: 16005 25x47x8mm
Kugellager Kurbelwelle (KuLu-seitig): 6303/C3 od. C4 17x47x14mm
Siri Kurbelwelle (KuLu-seitig):   22x47x07mm
Siri Bremsankerplatte (hinten):   27x37x07mm

19mm (“spitzer” Konus für V50 und PK50S):

Lager und Siri Bezeichnung Größe
Kugellager Kurbelwelle (LiMa-seitig): 6204/C3 od. C4 bzw. NU204 20x47x14mm
Siri Kurbelwelle (LiMa-seitig):   19x32x07mm

20mm (“stumpfer” Konus ab PK50XL):

Lager und Siri Bezeichnung Größe
Kugellager Kurbelwelle (LiMa-seitig): 6204/C3 od. C4 bzw. NU204 20x47x14mm
Siri Kurbelwelle (LiMa-seitig):   20x32x07mm

24mm (ETS-Welle):

Lager und Siri Bezeichnung Größe
Kugellager Kurbelwelle (LiMa-seitig): 6005 oder NU1005  
Siri Kurbelwelle (LiMa-seitig):   24x32x7mm

Lager/Wellendichtringe

Die Wahl der geeigneten Kugellager und Wellendichtringe auch Simmerringe genannt hängt davon ab, welche Kurbelwelle verbaut ist. Grundsätzlich sollte man Kugellager und Simmerringe immer erneuern, wenn man den Motor eh schon offen hat. Lieber einen vermeintlich unnötigen Lager- und Simmerringwechsel machen, als den Motor zu schrotten, weil man zu geizig und faul war (eigene Erfahrung ;-)).

Wir verwenden und verkaufen selbst hauptsächlich Lager aus europäischer Produktion (Codex (Slowenien), CX (Polen), LFD (Deutschland)). Auch mit Lagern von SKF ist man natürlich auf der sicheren Seite, dieses “vermeintliche Mehr” an Sicherheit kostet dann aber auch dementsprechend. Wir haben auch das ein oder andere Lager aus asiatischer Herstellung, allerdings seit Jahren völlig problemlos. Inzwischen sind auch die in Asien gefertigten Lager immer mehr dem Qualitätsstandard der DIN oder ISO angepasst. Die Jungs da kupfern schon lange nicht nur mehr ab, sondern haben auch gelernt, dass eine ordentliches Qualitäts-Management eine Vorraussetzung ist, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Bitte auch unbedingt beachten, ob das Lager komplett offen sein muss (durchströmbar) oder auch ein halb geschlossenes geht (mehr dazu später). Wenn man nur geschlossene Lager bekommen sollte ist dies kein Problem, da man den Deckel einfach selbst entfernen kann (mit kleinem Schraubenzieher vorsichtig raushebeln) und sich so selber ein halbgeschlossenes oder offenes Lager machen kann.

Und die jeweiligen Simmerringe nicht vergessen, sonst gibt es eine böse Überraschung, besonders an der Kurbelwelle kupplungsseitig! Dann läuft der Bock wenn überhaupt nur im Standgas, aber sonst geht gar nix, da das Kraftstoffgemisch mit Getriebeöl komplett überfettet wird.

Einen Motorlagersatz findest du bei uns im Shop hier und einen Simmerringsatz hier.


!Achtung!

Diese Lager- und Siri-Größen gelten nur, wenn es sich nicht um eines der folgenden Motorgehäuse handelt: PK ETS, PK 125 XL, PK 125 XL2.
Denn dann gilt: Kugellager Kurbelwelle 10-4392 C und Siri Kurbelwelle (LiMa-seitig) 24x35x6.



Nun noch der Hinweis zu den Lagern

Kurbelwellenlager haben eine solch hohe Drehzahl, dass diese nicht mit dem Fett von geschlossenen Lagern ausreichend geschmiert werden können bzw es auf Dauer auch das Fett herausschleudern bzw. herausgeschwemmt würde. Daher schwimmt das an der LiMa Seite gewissermassen im Kraftstoff-Öl-Gemisch und wird davon geschmiert (daher die kleine Bohrung oberhalb des Lagers im Block), das Lager an der KuLu Seite wird durch Getriebeöl geschmiert.

Lager Kurbelwelle-LiMa: Muss ganz offen sein, da es durchstömt und automatisch geschmiert wird. Simmering dichtet Richtung LiMa ab und verhindert Undichtigkeiten.

Lager Kurbelwelle-KuLu: Kann theoretisch auf der Kurbelwellenseite geschlossen sein, da dort eh ein Simmerring gesetzt wird. Muss aber unbedingt auf der Kupplungsseite offen sein, da es von dort mit Getriebeöl geschmiert wird. Ist aber eigentlich immer ein offenes Lager.

Lager Antriebswelle: Kann Richtung Bremsankerplatte halb-geschlossen sein und unterstützt damit den Simmerring bei seiner Dichtarbeit. Muss aber unbedingt Richtung Getriebe offen sein um eine ausreichende Schmierung mit Getriebeöl zu gewährleisten. Hier verwenden wir ein halbgeschlossenes Lager.

Lager Primärkorb (Kupplung): Das im Vergleich zu den anderen 14mm starken Lagern recht dünne 8mm Lager Richtung Kupplungskorb muss unbedingt offen sein, da hiermit ein Durchspülen als auch Getriebeölaustausch zwischen beiden Seiten – Kupplung und Getriebe – stattfindet.

Alle rein “intern” gesetzten Lager, also solche die mit einer Seite ins Getriebegehäuse, also ins Öl zeigen und mit einer Seite mit dem Gehäuse des Motors abschliessen, immer offene verwenden – sofern Rillenkugellager. Bei Nadellagern ist dies im Motor eh selbstverständlich.